EHK – Elterninitiative HIV-betroffener Kinder

Written by vorstand

Wer wir sind:

Die Elterninitiative HIV-betroffener Kinder (EHK e.V.) ist eine gemeinnützige bzw. wohltätige Hilfsorganisation, die sich bundesweit um die vielfältigen Probleme HIV-betroffener oder an AIDS erkrankter Kinder und Jugendlicher sowie ihrer Familien kümmert.

Eltern von betroffenen und nichtbetroffenen Kindern und Jugendlichen und andere Privatpersonen arbeiten bei uns ehrenamtlich Hand in Hand und versuchen, den Selbsthilfeschwerpunkt zu verwirklichen, den wir uns durch unsere Satzung zum Ziel gesetzt haben.

Die EHK ist Mitglied des Deutschen Paritätischen Wohlfahrtsverbandes, der Deutschen AIDS-Hilfe (DAH) und der Bundesarbeitsgemeinschaft Kinder im Umfeld von HIV uns AIDS (BAG) und der Pädiatrischen Arbeitsgemeinschaft AIDS (PAAD). Darüber hinaus existieren Kontakte bundesweit zu AIDS-Hilfen, Gesundheitsämtern, Beratungsstellen, immunologischen pädiatrischen Ambulanzen und niedergelassenen Ärzten.

Was wir wollen:

„Zweck des Vereins ist es, ein Forum zu schaffen, das Familien zugute kommt, die in irgendeiner Weise durch HIV-Infektionen betroffen sind.“ (Satzung vom 2. Mai 1991)

Obwohl die Krankheit seit Jahren bekannt ist, genau wie ihre Übertragungswege, zeigen sich in der Gesellschaft nach wie vor Unsicherheiten im Umgang mit ihr. Viele betroffene Familien müssen noch immer mit Angst vor Ausgrenzung und Benachteiligung leben.

Wir bieten einen geschützten Raum für die Kontaktaufnahme und -pflege von Betroffenen, die alle ein ähnliches Schicksal erleben und ermöglichen es ihnen, ihre Sorgen und Nöte zu besprechen.

Dadurch tragen wir dazu bei, viele ihrer Probleme zu überwinden und Wege aus der Benachteiligung und Isolation zu finden. Um trotzdem die Lebensfreude nicht zu verlernen, veranstalten wir neben Seminaren und Erholungsfreizeiten auch Feste.

Die Wahrung der Anonymität bleibt dabei ein wichtiges Prinzip!

Über den lebhaften Erfahrungs- und Meinungsaustausch hinaus unterstützen wir betroffene Familien durch soziale, psychologische, wirtschaftliche und praktische Hilfe. Wir versuchen, wichtige Fragen zur Ernährung, Erziehung, medizinischen Versorgung, Hygiene und Existenzsicherung mit zu klären.

Zuletzt finden wir in unserem Verein ein Sprachrohr, das einerseits unsere gemeinsamen Interessen gegenüber Medien, Behörden, Kliniken und anderen Institutionen wirkungsvoll vertritt und andererseits einzelne betroffene Mitglieder bei der Durchsetzung ihrer berechtigten Interessen und Ansprüche nachdrücklich unterstützt.

Unsere Arbeit und unser guter Wille allein reichen dafür leider nicht aus.

Wir brauchen Ihre Unterstützung!

Wer uns hilft:

  • jeder persönlich Betroffene, der den Schritt zu unserem Verein findet, um sich und anderen zu helfen.
  • jeder, der durch aktives Engagement unseren Verein unterstützen und den betroffenen Familien und vor allem den Kindern und Jugendlichen beistehen möchte.
  • jeder, der sich durch eine Spende mit uns solidarisch erklärt (Spenden sind steuerlich absetzbar).

Helfen Sie uns bei unserer Arbeit?

Wir geben Ihnen gerne weitere Informationen und senden Ihnen entsprechende Unterlagen zu.

 

You must be logged in to post a comment.